jour:fritz #11 am 20. September – Alexander-Technik

Stoppen und Steuern – wirksame Wege aus dem Gewohnheitsdschungel
Wie Alexander-Technik Ihr Leben verändert

Husten, Räuspern, heisere Stimme – Nackenverspannungen, Rückenschmerzen, Mausarm – Stress, emotionale Überreaktion, kreisende Gedanken. Was haben diese Dinge miteinander zu tun? Sie fallen nicht vom Himmel als unser unvermeidliches Schicksal … Sie entstehen durch Gewohnheiten, wie wir etwas tun und vor allem: was wir mit uns selbst tun.

F.M. Alexander (1869-1955) war Shakespeare-Rezitator und suchte eine Lösung für seine immer wieder auftretenden Stimmprobleme, die ihn sehr einschränkten und seine Karriere gefährdeten.

Alexander entdeckte in umfangreichen Selbstexperimenten, dass wir den Gebrauch, den wir von uns selbst (unserem Körper, Emotionen und Reaktionen) machen, mit einer zuverlässigen sensomotorischen Selbstwahrnehmung besser verstehen können. Nicht nur das: wir lernen, wann und wodurch wir mittels unserer (auch mentalen) Gewohnheiten das Zusammenspiel und die Wechselwirkung von Denken und Bewegen, Kopf und Körper empfindlich stören.

Also: statt am Abend völlig gestresst ins Sofa zu sinken, bemerken Sie schon während Ihrer Arbeit, wie Verspannungen entstehen (wollen) und können sie stoppen. Statt sich unmäßig über den Kollegen zu ärgern und den Rest des Tages unwohl zu fühlen, entdecken Sie das Muster Ihres Ärger, können angemessen reagieren – und der Tag ist gerettet.

Wir bekommen mit der Alexander-Technik eine Art Betriebsanleitung für uns selbst, um uns zu beobachten, besser zu verstehen, bewußt zu steuern und, wenn gewünscht, uns zu verändern. Viele Menschen sind begeistert von der Leichtigkeit, der mentalen Freiheit und der inneren Gelassenheit, die sie durch Alexander-Technik erleben.

Der Vortrag stellt neben einer kurzen Geschichte der Technik die Grundideen und Arbeitsweisen der Alexander-Technik auch anhand praktischer Aktivitäten vor. Alle, ob sie nur zuhören möchten oder direkt ausprobieren wollen wie diese Methode funktioniert und was es damit auf sich hat, sind herzlich dazu eingeladen. Auch wer kein besonderes Interesse an dem Angebot hat, kann gerne kommen und nach dem Vortrag auch bei diesem Netzwerktreffen im September durch einfaches Dabeisein mithelfen, einen angenehmen Austausch- und Kennlern-Abend zu gestalten.

Gabriele Breuninger kennt Alexander-Technik seit 23 Jahren und bietet Trainings seit 16 Jahren an. Sie vereint in ihrer Coaching- und Trainingsarbeit die über 100 Jahre alte Selbstmanagementmethode Alexander-Technik, das REISS Profile und ihr Gespür für den Menschen mit klassischen Coachingmethoden. Sie hat eine eigene Beratungspraxis in Frankfurt und coacht zu allen Themen der Veränderung und der persönlichen Entwicklung eines Menschen. Mit Alexander-Technik hält sie Seminare in Unternehmen, insbesondere auch zum Thema Präsentation sowie Gesundheit am Arbeitsplatz. Sie absolvierte ein Musikstudium, eine PR-Ausbildung, eine Coachingausbildung sowie ein Masterstudium Coaching.

Mehr Informationen auf www.Kunst-der-Lebensbewegung.de und www.alexandertechnik-frankfurt.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: